Ökologisch suchen mit Ecosia.org

Sie sind hier: Startseite > Fragen & Antworten > Wie kann man "sichere" Passwörter finden, die man sich auch merken kann?

Wie kann man "sichere" Passwörter finden, die man sich auch merken kann?

Jedes Passwort, das leicht zu merken ist, kann auch relativ leicht geknackt werden. "Sichere" Passwörter sind meistens schwer zu merken, und selbst diese lassen sich ausspionieren – es ist nur eine Frage der Zeit.

Einen interressanten Ansatz, diesem Problem Herr zu werden, bietet das „Schneier Scheme" für sichere Passwörter. Dabei merkt man sich einen ganzen Satz, benutzt aber nur die ersten Buchstaben und ersetzt einige davon durch Sonderzeichen und Zahlen.

Somit wird aus:

  • „Als ich sieben war, brach ich mir beim Skifahren das rechte Bein."

das relativ leicht zu merkende, aber schwerer zu knackende Passwort

  • „Ai7w,bimbSdrB".

Der Ersatz weiterer Buchstaben durch Sonderzeichen würde das Passwort nochmal verbessern. Und trotzdem wäre es leicht zu merken, da man sich ja den Satz viel leichter merkt als die sich ergebende Buchstabenkombination.

Trotzdem reicht auch so ein Passwort natürlich nicht aus, es müssten auch weitere Hinweise beachtet werden, darunter etwa, niemals ein Passwort für mehrere Logins zu verwenden oder regelmäßig alle Passwörter zu erneuern bzw. zu ändern.

 

 
 

Diese Website ist barrierefrei:

Diese Website hat gültigen XHTML-Code gemäß W3C-Standards. Diese Website hat gültigen CSS-Code gemäß W3C-Standards. Diese Website richtet sich nach den WAI-Richtlinien. Diese Website funktioniert in JEDEM standardkonformen Browser.