Ökologisch suchen mit Ecosia.org

Sie sind hier: Startseite > Aktuell > Mobilcommerce boomt, aber Warenkorbgröße sinkt

Mobilcommerce boomt, aber Warenkorbgröße sinkt

28.02.17 

Smartphones sind im E-Commerce weiter auf dem Vormarsch: Inzwischen nähert sich der Mobile Traffic der 50%-Marke, die Smartphone-Warenkorbwerte liegen aber um 30 Euro niedriger als über PC/Notebooks.

Eine aktuelle Untersuchung von Intelliad zeigt: Der Anteil an Online-Käufen über Smartphones stieg gegenüber 2015 branchenübergreifend um über 60% (von 13 auf 20 Prozentpunkte), dabei sind die Shopbesucher schon zu fast 40% per Smartphone fast 40% unterwegs.

Parallel dazu liegt aber die Conversionrate der Mobilshopper mit nur 1,4% nach wie vor weit unter den durchschnittlichen Desktop-Werten (3,8%). Und auch die Warenkorbwerte auf Smartphones liegen mit durchschnittlich € 72.- rund € 30.- unter Desktop- und Tablet-Shoppern.

Nach wie vor wird also auf Mobilgeräten der Kauf vor allem vorbereitet, der Abschluss erfolgt dann auf einem stationären Gerät.